Fuerteventura, kanarische Insel mit viel Sonne

Unendlich lange Strände (Fuerteventura, Insel), türkisblaues Wasser, unzählige Tauchreviere, steife Windbrisen und hochwertige Hotels, sind nur einige Merkmale der erhabenen Insel Fuerteventura. Die kanarische Insel hat viele Reize, wobei Bildungs- sowie Kulturliebhaber kommen hier nicht wirklich auf ihre Kosten. Eigentlich besteht diese Insel ausschließlich aus kargem, nacktem Land, sie kommt fast ohne jegliche Vegetation aus. Aber genau das ist es, was dieses Reisziel ausmacht und jedes Jahr aufs Neue, Urlauber in ihren Bann zieht.

Die größte Fangruppe findet Fuerteventura in den Sportbegeisterten und Sonnenhungrigen Besuchern, häufig auch mit Kindern, die an den endlos langen Stränden ihre wahre Freude haben. Auch wenn Fuerteventura eine der sieben kanarischen Inseln ist, hat sie eigentlich nichts mit den anderen gemeinsam. Wo La Palma eine üppige Vegetation zu bieten hat, besticht Fuerteventura durch schwarzes Geröll. Gran Canaria hat eine pulsierendes Stadtleben, Fuerte, wie sie Insel kurz genannt wird, hat mit der Hauptstadt Puerto del Rosario, mit knapp 20000 Einwohnern nichts vergleichbares zu bieten, auch an die üppige Landschaftsvielfalt Teneriffas kommt sie nicht heran.

Was macht die Insel dennoch so anziehend und attraktiv? Das Kontrastprogramm macht die Insel aus! Hier kann man sich entspannen, zurücklehnen, hier muss man nicht der Kultur oder Geschichte frönen, weil es keine gibt. Hier darf man ohne schlechtes Gewissen auf der Liege relaxen und das Buch lesen, was zu Hause schon so lange in der Schublade liegt. Zwischendurch einmal aufblicken dem Partner auf dem Surfbrett zuwinken und die Sandburg der Kinder bewundern. Fuerteventura ist Urlaub pur! Möglicherweise möchten sie diesmal aber auf die „klassische“ der Kanarischen Inseln, Teneriffa, fliegen? Oder es interessiert Sie ausnahmsweise die Nachbar-Insel Lanzarote, über die Sie sicher auch schon viel gehört haben?

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema