Lebensversicherung – Fonds als günstige Kapitalanlage

Zu Zeiten der immer fraglicher werdenden Altersvorsorge (Lebensversicherung, Fonds, Kapitalanlage) macht man sich ziemlich früh Gedanken über die Rente bzw. die Rentenzeit. Die gesetzliche Rentenversicherung hält leider nicht mehr das ein, was man sich vielleicht wünschen mag, denn die Ausschüttungen aus dieser Rente sind derartig gering geworden, dass viele Rentner nicht einmal die Fixkosten damit ausgleichen können. Oftmals gehen Rentner sodann noch nebenbei arbeiten.

Aber ist das wirklich das Leben in der Rentenzeit? Sollte man nicht vielmehr die Zeit genießen und vielleicht die Dinge nachholen, die man in den schweren Arbeitsjahren nicht vollziehen konnte? Sicherlich wünscht sich das jeder Rentner, jedoch fehlt einfach das nötige Kapital dazu.

Um eine Doppelvorsorge zu betreiben, sprich um den Ablebensfall abzusichern, damit die Familie finanziell nicht auf die Nase fällt, wenn man selbst verstirbt, aber auch den Erlebensfall ausführlich nutzen zu können, indem man einen gewissen Kapitalbetrag bzw. Kapitalertrag schöpfen kann, wäre beispielsweise eine private Altersvorsorge von großem Vorteil.

Nun stellt sich natürlich die Frage, mit welcher Geldanlage man diese beiden wichtigen Punkte abdecken kann. Hier kann im Grunde der Lebensversicherungsfonds als günstige Kapitalanlage empfohlen werden, denn in diesem Zusammenhang kann man mit wenig Geld eine hohe Rendite schaffen. Im Alter kann man dann wählen, ob man dieses Geld dazu nutzt, Fixkosten abzudecken oder ob man hier die lang ersehnte Kreuzfahrt anstrebt.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema