Chatten – all around the World

Man stelle sich die schier unbegrenzten Möglichkeiten des Chats vor. Da sitzt man gemütlich zu Hause, oder mittlerweile auch im Café oder in der Bar mit W-LAN, und chattet mit Leuten aus weit entfernten Ländern. Und während bei uns die Sonne aufgeht, ist es beim Chat-Partner vielleicht gerade tiefste Nacht. Im Chatroom spielt die Tages- oder Nachtzeit keine Rolle.

Chats werden in Zeiten der Globalisierung immer beliebter und sind mittlerweile mehr als ein „Raum zum Plaudern“. Zwei Beispiele: Das Kind, das gerade 1 Jahr im Ausland verbringt. Außer Briefe schreiben und Telefonieren gab es kaum andere Arten Kontakt aufzunehmen, und 1 Jahr ist eine lange Zeit. Mittlerweile vereinbaren viele Eltern und Kinder feste Chat-Zeiten. Hier kann sich in Echtzeit geschrieben werden, und viele Chats bieten inzwischen auch die Möglichkeit das Chatten mit einer Web-Cam zu unterstützen. Und das macht den Chat so interessant. Die zeitechte Kontaktaufnahme mit Bildübertragung – ein gutes Mittel gegen Einsamkeit und Heimweh.

Anderes Beispiel: Ein Angestellter einer Firma, mit Hauptsitz im Ausland. Immer mehr Konferenzen oder Meetings werden über Live- Chats abgehalten oder unterstützt, auch hier mittels Web-Cam. Informationen können so schnell und einfach weitergereicht werden. Ebenso entsteht eine persönlichere Beziehung zwischen beiden Gruppen, was die Zusammenarbeit effektiver gestaltet.

Das Chatten ist also mittlerweile nicht mehr nur ausschließlich für die Freizeitgestaltung gedacht. Der Chat setzt sich in immer mehr Bereichen unseres täglichen Lebens durch. Ob als schnelle Informationsquelle, für die virtuelle Partnersuche (also einen virtuellen Flirt) oder als Meinungsplattform – Kommunikation der modernen Art. Und das mit der ganzen Welt.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema