Domain, Mail und Webspace für Ihre Homepage

Als Domain im I-Net tituliert strenggenommen den Titel oder die Adresse einer Website. Jede Domainkennzeichnung beinhaltet dementsprechend zusammengehörige Teile, die stets durch einen Punkt voneinander abgegrenzt sind. Der gesamte Name einer Domain wird als Fully Qualified Domain Name bezeichnet. Die ungekürzte Nomenklatur umschließt ein genanntes Third-Level-Kennzeichen, ein Second-Level-Etikett und ein First-Level-Label. Das First-Level-Label wird auch als Hauptwebadresse oder auch Top-Level-Domain bezeichnet, und umschließt vor allem die Ländermarkierung, wie beispielsweise .de, .ru und weiteres. Wahlweise können durch die Enden .com oder .org auch Einrichtungen oder Verbände aufgeführt werden.

Das Third-Level-Kennzeichen gibt den Bereich der Website an; genrell ist die Homepage demnach im Internet auffindbar (kurz www). Die Second-Level-Domain tituliert abschließend die Organisation oder Behörde, die die Website vielmehr die zugehörigen PCs einrichtet. Wer noch nicht vorhandene Domains im I-Net gestalten möchte, kann die deutsche Koordinationsstätte DENIC ersuchen, um sich eine neue Domainbezeichnung zu garantieren. Der Webspace beschreibt dann folglich den Speicherplatz, der für eine Website dargeboten werden kann. Je nach Lieferant wird der Webspace in Verbindung mit einer Domain zu kostengünstigen Voraussetzungen zur Verfügung gestellt.

Daneben orientiert sich der Preis auch immer nach dem dazugehörigen Speicherraum und dem zu erwartenden Datenwert, der über die Website strömen wird. Wer sich folglich eine Website mit manchen Subseiten gestalten möchte, sollte zumindest 10 GB Speicherraum beantragen, um alle Themen, Bilder und zusätzliche Funktionen aufnehmen zu können. Dazugehören sollte in dieser Richtung auch ein Email-Feature, die über die Website auffindbar ist. Die Zusammenstellung einer höchstpersönlichen Emailadresse bei einem Webanbieter ist mittlerweile schon entgeltfrei, so dass jeder Mensch, die eines Möglichkeit des Internetzugriffs hat, auch eine oder unzählige Mailanschriften für sich nutzen kann.

Die Mail ist alltagssprachlich nichts weiteres als Mitteilungen, die auf elektronischem Wege über das I-Net geliefert wird. Durch die exakte Emailanschrift, die sich am genutzten @-Schriftzeichen erkennen lässt, findet die Zusendung innerhalb weniger Minuten statt. Besonnenheit ist demgegenüber mittlerweile bei der Bekanntgabe von Mailanschriften auf einer Website unverzichtbar, denn etliche Spam-Verteiler beziehen jede Mail Adresse mit ein und übertragen darüber viele Werbeangebote. Demgemäß sind die Mehrheit der Lieferanten von Mailanschriften inzwischen mit einer Spamabschirmung bestückt, der deutliche Mail Adressen filtert und speziell deponiert.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema