Forensoftware: Professionell oder kostenlos?

Der Anteil von Webmastern, der mit seinen Foren Erfolg hat und dem es gelingt, lebendige Communities ins Leben zu rufen, dürfte jedoch relativ gering sein, so dass in den meisten Fällen eine Erstinvestition von über 150 EUR für eine Lizenz der professionellen Forensoftware vBulletin sich nicht lohnen wird.

Für nicht-kommerzielle Foren und Foren über deren zukünftigen Weiterbestand man sich nicht sicher ist, gibt es allerdings einen praktikablen Mittelweg: Ein phpBB Forum ohne Modifikationen an der mySQL-Datenbank kann über einen automatischen Konverter in ein vBulletin Forum konvertiert werden.
Hält sich der Webmaster bei seinen Modifikationen zurück und belässt die Datenbank in seiner ursprünglichen Form, so steht ihm, wenn „Erfolg droht“, jederzeit ein unkomplizierter Umstieg auf eine komfortablere kommerzielle Software wie z.B. vBulletin zur Verfügung.

Für das Forenhosting von phpBB und vBulletin ist Webspace mit PHP und mySQL-Datenbank erforderlich. Je nach Umfang des Paketes und Qualität des Supports muss man hierfür zwischen 1 bis 5 EUR monatlicher Kosten rechnen.
Manch Webmaster, insbesondere Schüler ohne eigenes Einkommen, liebäugeln da natürlich mit einem vorinstallierten gratis Forum. Dies kann eine bequeme Lösung sein, insbesondere wenn man sich um die Finanzierung seines Forums nicht selbst kümmern möchte und man die eventuell eingeblendete Werbung akzeptiert.

Dabei sollte man jedoch nicht vergessen: Nichts ist wirklich kostenlos! Vorinstallierte Foren haben in der Regel eine beschränkte Beitrags- und Userzahl, die nicht überschritten werden darf und bieten keinen Zugang zur mySQL-Datenbank, ohne den ein Umzug auf einen eigenen Webspace nicht möglich ist.

Die langfristig flexiblere Lösung unter den Gratis-Angeboten ist daher also ohne Frage der Gratis-Webspace mit eigenem FTP- und MySQL-Zugang, der dem Webmaster eigene Backups erlaubt um bei Bedarf mit seinem Forum umzuziehen.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema