Das Geschäftskonto – Informationen für Gründer

Dieser Beitrag enthält wichtige Informationen für Existenzgründer (Geschäftskonto) und Unternehmer, um den Start in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Der Existenzgründer sollte sich detailiert zu allen Themen, welche die Existenzgründung betreffen,informieren. Geschäftskonto ist jedem anzuraten, der eine Existenzgründung startet. Neben dem Beratungsservice, der sich auf unternehmerische Angelegenheiten bezieht, sichert man mit einem Geschäftskonto die strenge Trennung von Privatgeld und betrieblichen Geldtransfers.

Das ist hinsichtlich der Buchführung vorteilhaft, aber auch bezüglich der Selbstkontrolle, damit nicht zu viel erwirtschaftetes Geld ausgeben wird. Ein Geschäftskonto wird von vielen Banken angeboten, wobei nicht jede Bank für jedes Geschäftsvorhaben einem Geschäftskonto bei ihrem Institut zustimmt. Außerdem variieren die Konditionen den Banken, die ein Geschäftskonto anbieten oder die Banken bieten von Grund auf verschiedene Preismodelle für ein Geschäftskonto.

Das gilt auch für die Regionalinstitute (Sparkasse, Volksbank), wobei diese aber einen Auftrag haben, regionale Existenzgründungen zu unterstützen und daher kann man dort ziemlich sicher ein Geschäftskonto einrichten. Am besten vergleicht man die Modelle der Geschäftskonto und nimmt Kontakt zu interessanten Banken auf. Der Gründer und der Unternehmer muss, um die selbstständige Tätigkeit zum Erfolg zu führen, auch unternehmerische Kenntnisse aufweisen, sodass das Unternehmen eine Konkurrenz für andere Unternehmen darstellt.

Wir wünschen Ihnen auf dem Weg in die Selbstständigkeit viel Erfolg und stehen Ihnen mit zahlreichen Tipps weiterhin zur Verfügung.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema