Hüpfburg – Ein ritterliches Vergnügen

Kinder lieben ja (Hüpfburg) Ritterspiele. Die mittelalterlichen Helden mit ihren Pferden, Turnieren, Rüstungen und Burgen üben eine große Faszination auf die Kleinen aus. Sie können stundenlang verbringen und beim Spiel in diese Welt eintauchen. Nun kann man nicht jeden Tag mit den Kindern zu einer alten Ruine fahren, aber es gibt ja auch andere Burgen, die bei Kindern sogar eine noch stärkere Begeisterung hervorrufen und dabei einfacher zu handhaben sind: und das sind Hüpfburgen.

Es gibt Ausführungen für den Garten, die wie aufblasbare Schwimmtiere funktionieren. Allerdings bieten sie nicht den gleichen Spaß und die gleiche Sicherheit wie die großen, die über ein dauerndes Gebläse mit Luft versorgt werden. Man muss ja nicht gleich eine kaufen, aber sie für einen besonderen Anlass zu mieten ist gar kein Problem. Aus einer großen Auswahl an verschiedenen Hüpfburgen wird eine ausgesucht, die dann komplett mit Gebläse und allem was zur Befestigung benötigt wird angeliefert wird.

Sie sind die Attraktion auf Festen und in Vergnügungsparks, warum sie also nicht einmal für den Kindergeburtstag oder ein anderes Event eine bestellen? Eine Hüpfburg kann zum Beispiel das Thema Burg und Ritterspiele aufnehmen, genauso aber auch in eine ganz andere Richtung gestaltet sein. Es gibt große und kleine Varianten, welche mit Rutschen oder Kriech– und Kletterelementen. Man kann sie in den unterschiedlichsten Designs finden. In den meisten Orten gehört eine Hüpfburg zum klassischen Repertoire beim Sommerfest, auch für eine Party im Kindergarten ist das eine gute Idee.

Und es findet sich bestimmt das passende Motiv, vielleicht ja sogar eine Ritterburg.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema