Wasserbett – Statik beim Aufbau beachten!

Immer mehr Menschen entscheiden sich zum Kauf eines Wasserbettes. Dies liegt nicht nur daran, dass ein Wasserbett mitunter wesentlich bequemer ist als ein herkömmliches Bett sondern auch daran, dass der Kauf mittlerweile erschwinglich geworden ist und man nicht mehr ewig lange sparen muss, bis man sich endlich ein solches Bett leisten kann.

Man muss allerdings wissen, wo man am günstigsten an ein solches Bett heran kommt. Wichtig ist auch, dass man die Qualität nicht aus den Augen lässt, weil der Preis jetzt gerade mal gering ist und man sich ein Bett unbedingt kaufen möchte. Gerade da, wo man Betten besonders günstig bekommt, ist die Qualität auch häufig nicht so gut. Genau aus diesem Grunde sollte man sich ausreichend gut anschauen, was man im Stande ist zu kaufen und sich natürlich auch sehr gut beraten lassen.

Vor dem endgültigen Kauf eines Wasserbettes sollte man allerdings unbedingt darüber nachdenken, wo das Bett am Ende stehen soll. Tatsache ist, dass man es nicht überall hinstellen kann. Ein befülltes Wasserbett hat schließlich ein nicht unerhebliches Gewicht. Man sollte es also nicht auf eine dünne Zwischendecke stellen. Die Gefahr, dass Risse entstehen oder die Decke einstürzt wäre einfach zu hoch. Ebenfalls beachten sollte man, dass der Untergrund, auf dem ein Wasserbett letztendlich stehen soll, eben sein muss. Das Bett muss absolut gerade stehen, um nicht am Ende kaputt zu gehen.

Hat man sich nun für den Kauf entschieden sollte man sich außerdem Gedanken darüber machen, ob man das Bett in Eigenregie aufbauen möchte oder, ob man dies besser einem Profi überlässt. Kennt man sich mit dem Aufbau eines Wasserbettes nicht aus, kann es schnell passieren, dass man einen Fehler macht und hinterher ein nicht unbeträchtlicher Schaden entsteht. Leider ist es trotz der Hilfe einer Aufbauanleitung nicht immer möglich, das Wasserbett in Eigenregie aufzubauen. Wer handwerklich überhaupt kein Talent besitzt, der sollte dies besser unterlassen.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema