Dekorationsidee: Bilder für die Fenster

Spiegelblank und streifenfrei geputzte Fenster sind eine Zierde für jeden gepflegten Haushalt und eine strahlend saubere visuelle Visitenkarte. Bringt man dann auf den reinen Glasscheiben noch stimmungsvolle Fensterbilder an, ist eine ewig junge und bezaubernd lichtstarke Dekorationsidee einmal mehr zum fröhlichen Leben erwacht. Schöne Fensterbilder gibt es so vielen Farben, Formen, Größen und Materialien, dass die Wahl schon schwer fallen kann. Doch zum Glück muss man sich ja nicht auf ein einziges Fensterbild festlegen. Zum einen macht auch hier Abwechslung Laune. Und zum anderen trägt ein regelmäßiger Wechsel des Fensterbildes allen Familienmitgliedern und deren optischen Vorlieben ganz demokratisch Rechnung. Um den Einstieg in dieses stimmungsvolle Thema etwas zu erleichtern, sollen jetzt die beliebtesten Arten von Fensterbildern kurz vorgestellt werden.

Fensterbilder aus Transparentpapier oder transparenter Folie

Lichtdurchlässige und farbenprächtige Werkstoffe, die sich leicht verarbeiten und noch leichter am Fenster anbringen lassen, sind hauchzarte durchscheinende Papiere und spezielle Farbfolien. Aus diesen Materialien kann man vorgefertigte Fensterbilder erstehen, oder auch selbst im Rahmen einer heimischen Bastelstunde der eigenen Kreativität ein Licht aufgehen lassen. Der besondere Clou bei diesen Fensterbildern: Durch die Überlagerung verschiedenfarbiger Papiere oder Folien kommen reizvolle Lichtfarbmischungen zustande. Und besonders hochwertige Fensterfolien sind so beschaffen, dass sie ganz allein aufgrund ihrer adhäsiven Eigenschaften völlig ohne Klebstoff an einer sauberen Fensterscheibe anhaften.

Fensterbilder aus Metall mit Kristallen

Hauchfein ausgewalztes Aluminium oder Weißblech ist die werkstoffliche Grundlage für diese Form der Fensterbilder. Aus dem Metallblech können die tollsten Figuren ausgestanzt werden – beispielsweise Engelfiguren oder Delfine – denen dann mit dem Sonnenlicht hinter der Fensterscheibe ein kontraststarkes Leben eingehaucht wird. Diese Fensterbilder sehen nicht nur sehr elegant aus, sondern werfen, je nach Sonnenstand, auch die lustigsten Schatten in den Raum. Besonders beliebt sind jene guten Stücke, in die noch zusätzlich frei schwingende Sonnenkristalle eingearbeitet sind. Denn diese fangen auch herbstliche oder winterliche Sonnenstrahlen ein und zerlegen das weiße Sonnenlicht in traumhaft schöne bunt leuchtende Prismaflecken, die an Wänden und Decken meditativ tanzen dürfen.

Gestrickte oder gehäkelte Fensterbilder

Wer sich auf die feine Kunst des Filethäkelns versteht, oder im Gebrauch hauchdünner Stricknadeln versiert ist, der kann sich besonders edel und kostbar wirkende Fensterbilder aus mercerisiertem Baumwollgarn selbst anfertigen. Dabei können frei erfundene Phantasiemotive am Ende genau so toll wirken wie nach exakten Vorlagen gearbeitete Bilder. Häkel- und Strickanleitungen für dieses kontemplative Hobby gibt es jedenfalls mehr als genug. Zur sicheren Befestigung hat sich bei diesen Fensterbildern die Verwendung von hauchdünnem und daher unsichtbarem Nylondraht gut bewährt.

Gemalte Fensterbilder

Bei diesem Thema kommen besonders die Kleinen auf ihre Kosten. Denn es macht einfach ein kindlich anarchisches Vergnügen, mit dem blanken Finger in die Glasmalfarbe einzutauchen, und damit anschließend ein exklusives und einmaliges Kunstwerk zu erschaffen. Damit diese kindliche Freude aber nicht in ein heilloses Geschmiere ausartet, sollte ein guter Vorrat an kindgerecht dimensionierten Malschablonen vorrätig sein. Diese Schablonen werden dann außen auf der Fensterscheibe befestigt, und das Kind kann die Vorlage dann auf der Innenseite der Scheibe gewissenhaft ausmalen. Natürlich soll aber auch den erwachsenen künstlerischen Freigeistern an dieser Stelle der kreative Umgang mit Fenstermalfarben nicht verwehrt werden. Schließlich ist jeder so jung, wie er sich fühlt.

LED Fensterbilder

Die moderne LED Technologie stellt erstaunlich lichtstarke, winzig kleine, extrem langlebige und enorm sparsame Leuchtmittel zur Verfügung, die sich ebenfalls zum Einsatz für Fensterbilder eignen. Besonders im Landeanflug auf Weihnachten zieren leuchtende Stimmungsbilder mit Nikoläusen, Rentieren und Tannenbäumen die Fenster. Je eher es draußen dunkel wird, desto eher dürfen hier auch die kleinen Lichter wärmen.

Natürlich gibt es noch ungezählte weitere gestalterische Ideen, die sich im kreativen (Fenster)Rahmen realisieren und präsentieren lassen. Wahrscheinlich wird bei der nächsten Fußball-WM auch die deutsche Flagge wieder vermehrt aus sportpatriotischen Wohnstuben auf die Straßen grüßen. In diesem Sinne: Eins zu Null für das Fensterbild.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema