Matratze – Basis für gesunden Schlaf

Um im Arbeitsleben, in der Lehre oder im Sport Leistungen erzielen zu können, ist ein entspannter Schlaf bedeutend. Manche Personen leiden unter anhaltender Ermüdung, sind deshalb den gesamten Tag unrelaxt und können darum nur einen Teilbereich ihrer Leistungsfähigkeit zeigen. Der Grund ist meist der, dass diese Personen eine nicht passende Matratze bestellt haben, die ihnen häufig Rückenleiden und Verstimmtheit beschert im Gegensatz zu Ruhe und Balance. Daher ist im Matratzenkauf besondere Aufmerksamkeit geboten; eine nicht passende Matratze kann einem dann – im wahrsten Sinne des Wortes – den Schlummer rauben.

Um die vollkommene Matratze zu finden, ist es vorsorglich bedeutend zu wissen, welche Matratzenarten es schlechthin auf dem Markt zu kaufen gibt. Eine Variante stellt die Kaltschaummatratze dar, die aus einem 9-Zonen Kaltschaumkern fertig gestellt. Diese Matratzen sind hierfür geachtet, dass sie eine ideale Unterstützung der Wirbelsäule offerieren und ferner dank ihrer offenporigen Struktur die Abfuhr der Feuchtigkeit steuern. Eine exzellente Matratze zeichnet sich auf diese Weise aus, dass das Rückgrat in eine angenehme Doppel-S-Form gelegt wird. Einzig und allein so kann der Rücken während der Nachtruhe schmerzlos und die Rückenmuskulatur relaxed sein.

Die Viscomatratze zeichnet sich andererseits durch ihr Visco-Noppen-Formpolster aus, das gleichermaßen zum Kaltschaumkern in die Matratze eingebaut worden ist. So sorgt die Matratze für den idealen Druckausgleich und die zeitgleiche Entlastung des Rückgrates.

Die Latexunterlage besteht – wie es der Begriff schon sagt – zu 100% aus Latex – und sorgt für vollendete Schlafqualität. Der Latex-Kern sammelt die Körperwärme, die an die Matratze weitergegeben wird, und hält so die komplette Nacht lang behaglich warm. Der einzigartige Druckausgleich erhält den exzellenten Schlafkomfort.

Die letzte Möglichkeit stellt die wohl geläufigste Matratzenart dar – die Taschenfederkernmatratze. Sie besitzt einen 5-Zonen Tonnen-Taschenfederkern, der sich speziell für Personen mit gesundem Rücken eignet. Sie offeriert eine entsprechend härtere Punktelastizität im Gegensatz zur Kaltschaumkern- oder Visco-/Latexmatratze. Die luftdurchlässige Klimawatte kümmert sich bei allen Matratzen um die geeignete Feuchtigkeitsregulation.

Ein geruhsamer Schlaf wird gleichermaßen durch einen angemessenen Lattenrost erreicht. Einen hervorragenden Lattenrost erkennt man an der Einstellbarkeit der Schichthölzer in Schulter-, Po- und Beinbereich. Damit der Schlummer zu einem Stück Erholung für den ganzen Organismus wird.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema