Autofahrer brauchen eine Kfz-Versicherung

Jeder Autofahrer in Deutschland muss eine Kfz-Versicherung abschließen. Bei Eintritt eines Schadens muss klargestellt sein, dass jeder Kraftfahrzeug-Besitzer in der Lage ist, alle entstehenden Schäden zu zahlen. Man darf nur mit einer Kfz-Versicherung am Straßenverkehr teilnehmen. Jeder Verstoß wird bestraft.

Unabhängig von der jeweiligen Versicherung lohnt es sich in jedem Fall immer, die wahrscheinliche Schadenssumme zu überprüfen, bevor man seine Kfz-Versicherung einsetzt. Günstigere Schäden sollten immer selbst beglichen werden. Dies erspart einem das Hinauf-Rutschen in eine höhere Schadensklasse. Für die größeren Schäden kann man seine Versicherung dann natürlich nutzen. Denn dafür hat man ja schließlich die Versicherung.

Die standardmäßige Kfz-Versicherung ist im Genaueren für die Deckung von Schäden Dritter zuständig. Möchte man zudem auch eigene Schadensfälle absichern, dann kann man zwischen zwei diesbezüglichen Varianten wählen. Diese heißen Teilkasko- und Vollkaskoversicherung. Die erste sichert weitere Fremdschäden ab. Darunter fallen zum Beispiel alle Unwetterschäden oder auch Diebstahlschäden und etwa Unfälle bei einem Wildwechsel.

Dazu kann man auch eine bestimmte Selbstbeteiligung vereinbaren. Selbst verursachte Unfälle werden nur durch eine Vollkaskovericherung beglichen. Auch hier ist es sinnvoll, eine Eigenbeteiligung mit einzubeziehen. Auf diese Weise lassen sich die Gebühren gering halten. Ohne jeden Eigenanteil hat man viel höhere Kosten. Wer schon im Besitz einer laufenden Kfz-Versicherung ist, sollte trotzdem mal einen Vergleich vornehmen.

Hierbei kann man Bares sparen. Es ist also niemals überflüssig, sich ein wenig umzuschauen. Um unnötiger Rennerei aus dem Weg zu gehen, kann man auch Online vergleichen. Eine Online-Beratung ist sehr unkompliziert und dennoch genau. Fast immer ist dieser Weg der Information kostenlos und unverbindlich. Hat man dann eine Kfz-Versicherung ausgewählt, kann man auch direkt auf dem Online-Portal wechseln.

Die entsprechenden Dokumente werden dann geschickt. Seine bisherige Versicherung muss man allerdings auch noch kündigen. Dies ist schriftlich über den Postweg vorzunehmen. Einige Online-Anbieter stellen für diesen Zweck auch entsprechende Vordrucke bereit.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema