Welcher Servertyp ist der richtige für mein Internet-Projekt?

Wer eine professionelle Homepage betreibt muss sich früher oder später mit der Frage beschäftigen, ob dafür ein einfaches Homepage-Paket ausreichend ist oder ob nicht besser die Leistungsfähigkeit und weitreichenden Administrationsfähigkeiten eines eigenen Servers genutzt werden sollten.

Wer einen eigenen Server mieten will muss anschließend aus den verschiedenen Servertypen den richtigen auswählen:

1)      Virtueller Server (vServer): Bei einem virtuellen Server verfügt der Kunde nicht wirklich über eine eigene Maschine, sondern teil sich eine solche wie bei einem Shared Hosting Paket mit mehreren anderen Anwendern.  Virtuelle Server werben damit, die niedrigen Kosten eines Shared Hosting-Tarifs mit den Vorteilen eines dedizierten Servers zu verbinden.

2)      Root Server: Im Gegensatz zum Virtuellen Server steht der Dedizierte Server. Davon spricht man, wen lediglich die Website eines einzelnen Kunden auf einem Server untergebracht ist. Solche dedizierten Server, bei denen der Kunde Root-Rechte hat, werden als Root Server bezeichnet. Wer einen Root Server mieten möchte muss zur Zeit für ein gutes Angebot mit monatlichen Kosten von mind. 50,- EUR rechnen.

3)      Windows Server:  Entspricht von seinen Funktionalitäten im wesentlichen einem Root Server – allerdings mit einer Windows-Benutzeroberfläche. Aufgrund der damit verbundenen Lizenz-Kosten ist ein Windows Server teurer als ein Linux Root Server.

4)      Managed Server: Für anspruchsvolle Anwender, die aber entweder nicht die Zeit oder die technischen Fähigkeiten besitzen um sich selber um die Wartung und Administration Ihres Servers zu kümmern, gibt es sogenannte Managed Server. Bei einem Managed Server werden alle Admin- und Wartungsarbeiten von einem Mitarbeiter des Webhosting-Providers übernommen. Dieser zusätzliche Service ist natürlich mit Kosten verbunden, weshalb ein Managed Server durchschnittlich ca. 10 EUR/Monat teurer ist als ein gewöhnlicher Root Server.

Die Vielzahl von Angeboten für alle verschiedenen Servertypen ist enorm. Es empfiehlt sich daher der Besuch eines Webhosting Preisvergleich, wo Funktionalitäten und Preise der unterschiedlichen Tarife miteinander verglichen werden.

 Lars Hasselbach

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema