Frauen Krebsvorsorge – auch bei jungen Frauen wichtig!

Während man Damen ab einem gewissen Alter anrät, regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung (Krebsvorsorge) zu gehen, werden diese Untersuchungen für junge Frauen teilweise gar nicht angeboten. Diese Personengruppe muss dann auf altbewährte Untersuchungen zurückgreifen, wie beispielsweise das Brüste abtasten etc. Da diese Untersuchungen, mithin auch im Unterleibsbereich, nicht unbedingt angenehm sind, verzichten viele Frauen auf eine ebensolche Krebsvorsorgeuntersuchung.

Allerdings ist eine Frauen Krebsvorsorge auch in jungem Alter von Nöten, denn diese lebenzerstörende Krankheit macht kein Halt vor dem Alter, immer mehr jüngere Frauen, teilweise gerade einmal um die 30 Jahre alt, erkranken an frauentypischen Krebserkrankungen, wie beispielsweise Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs oder auch Eierstockkrebs. Je nach dem, in welchem Stadium sich der Krebs befindet, wird die Heilung früher oder später immer schwieriger, so dass man hier bereits im Anfangsstadium eingreifen sollte.

Dieser Eingriff ist selbstverständlich nur dann möglich, wenn man auch eine entsprechende Frauen Krebs Vorsorge vornimmt. Im Grunde reicht eine solche Untersuchung alle sechs Monate. Sofern man als Frau jedoch beispielsweise in der Badewanne einen Knoten in der Brust feststellt, sollte man lieber einmal zu viel statt zu wenig den Gynäkologen aufsuchen, um sich untersuchen zu lassen. Kein Arzt wird es übel nehmen, wenn man mit einem falschen Verdacht bei ihm erscheint, Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema