Naturstein – Marmor und seine Geschichte

Weltweit gibt es zahlreiche Gebiete, in welchen der begehrte Naturstein Marmor abgebaut wird. Zu den bekanntesten Regionen gehören Italien, Griechenland und Frankreich. Aber auch in Indien, Deutschland, der Türkei, Spanien und Portugal wird Marmor abgebaut. In diesen Regionen wird niemals derselbe Marmor abgebaut. Immer weist dieser Naturstein eine andere Qualität, Farbgebung und einen anderen Härtegrad auf.

Denn diese Eigenschaften sind vom Lagerort abhängig. Aus diesem Grund wird der jeweilige Marmor auch von unterschiedlichen Abnehmern genutzt. Diese verwenden den Marmor je nach Qualität in den unterschiedlichsten Bereichen. Das ist auch der Grund dafür, dass Marmor aus verschiedenen Abbaugebieten in andere Länder importiert wird. Dies war auch vor vielen Jahrhunderten schon der Fall. Im antiken Griechenland brach eine wahre Welle los.

Überall wurde Marmor verarbeitet. Dies lag daran, dass dieser Naturstein reichlich vorhanden war. Es war soviel Marmor abgebaut worden, dass dieser auch in andere Länder exportiert werden konnte. Beweise hierfür sind in römischen Tempeln zu finden, die mit griechischem Marmor verziert und verkleidet waren. Bald entdeckten jedoch auch die Römer immer mehr Marmorvorkommen. Der damalige römische Kaiser Nero erklärte sämtliche Fundstellen als Staatseigentum.

Selbst im damaligen Gallien, dem heutigen Frankreich, wurde der beliebte Naturstein gefunden. Besonders in den Regionen Galliens wurde sehr farbenprächtiger Marmor gefunden, der dem Kaiser Nero noch besser als der weiße Marmor gefiel. Als das Römische Reich jedoch dem Untergang geweiht war, ging auch der Abbau von Marmor zurück. Erst im 15. Jahrhundert nach Christus entdeckte man die Leidenschaft für diesen extravaganten Naturstein wieder.

Zu dieser Zeit wurde in der italienischen Region Carrara strahlend weißer Marmor von unglaublicher Reinheit gefunden. Da dieser Carrara-Marmor von Michelangelo für Statuen verwendet wurde, erhielt der Marmor bald den Beinamen „Statuario“.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema