Die Niederlande

Die Niederlande nennen wir im täglichen Sparachgebrauch meist Holland, allerdings ist das nicht ganz richtig, denn Holland heißt nur des wesentliche Teil der Niederlande. Durch die Werbung, die unter anderem oftmals für hollandischen Käse über die Bildschirme läuft, ist der Bürger wohl etwas in die Irre geführt worden.

Die Niederlande liegen im Westeuropa an der Küste der Nordsee. Die niederländischen Bewohner haben durch die Deiche und Polder dem Meer sehr viel Land abgerungen, denn fast die Hälfte des Landes liegt unter dem Meeresspiegel. Seit der letzten katastrophalen Überschwemmung im Jahr 1953 haben die Niederländer ihr Land auch fast vollständig mit Sturmflutwehren umgeben.

Die Niederlander waren seit je her ein Volk von Seefahrern und Entdeckern. Schon im 16. Jahrhundert unternahmen sie weite Reisen, um Länder zu erforschen und um Handel zu treiben, um im 17. Jahrhundert zählten sie zeitweise zu den größten europäischen Handels- und Seemächten und besaßen zahlreiche Kolonien unter anderem in Südamerika. Wenn wir heute an die Niederlande als Urlaubsziel denken, verbinden wir dieses mit Kanälen, Windmühlen und Bauernhöfe oder riesige Tulpenfelder auf dem Land.

Die Hauptstadt der Niederlande heißt Amsterdamm. Mit einer Größe von 41526 Quadrahtkilometer und einer Einwohnerzahl von ca. 16.144.00 gehören die Niederlande nicht zu den größten europäischen Ländern, aber aufgrund der schönen Strände zu tollen Urlaubszielen. Eine lohnende Angelegenheit ist es, mit dem Fahrrad einmal die schönen Deiche abzufahren, dafür werden insbesondere die bekannten Hollandfahräder angeboten.

Autor. Roger Speer – Email: roger.speer [at] debitel.net

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema