Tipps zum Sprachen lernen

Auf jeden kommt es früher oder später zu: er muss eine neue Sprache erlernen. Besonders im Fernabitur ist dies oft schwer, da man niemanden hat, der die Aussprache kontrollieren kann. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten sich das Französisch, Italienisch oder Spanisch Lernen zu erleichtern. Sehr wichtig ist vor Allem ein großer Wortschatz, den man sich durch geeignete Lernkarten oder Karteiprogramme beibringen kann. Wichtig beim Vokabeln lernen ist vor Allem, dies regelmäßig zu wiederholen und die gelernten Worte und Frasen auch anzuwenden. Zum Beispiel durch das Lesen von spanischen oder englischen Zeitungen oder das Schauen von TV-Sendungen, Nachrichten und Filmen in der gewünschten Sprache. Besonders effektiv jedoch ist ein Aufenthalt in einem Land, dessen Muttersprache man erlernt. Nur so kann man die Eigenheiten einer Sprache wahrnehmen und das Sprachgefühl ermitteln und verinnerlichen. Eine weitere Möglichkeit ist es sich einen Lernpartner zu suchen, der aus solch einem Land kommt. Lebt der Tandempartner in der gleichen Stadt, dann kann man sich auf regelmäßigen Treffen gegenseitig helfen die jeweilige Sprache zu erlernen. Auf diese Weise wird man flüssiger im Sprechen, bekommt Ausdrucks- und Betonungsfehler aufgezeigt und kann das Gelernte sofort anwenden.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema

2 Gedanken zu „Tipps zum Sprachen lernen

  1. Sprachkurs

    Kann ebenfalls Sprachkurse per Fernkurse sehr empfehlen. Es macht einfach Spass selbstbestimmt zu Lernen… Auch wenn es manchmal ganz schön Disziplin fordert.

  2. Vanessa

    Die Sprachkursen per Fernstudium haben den großen Vorteil, dass Lernmaterialien sehr gut zusammengestellt sind und den Lernprozess somit um einiges vereinfachen.

Kommentare sind geschlossen.