Der richtige Jurist für Ihren Fall

Mit der Etablierung und Ausdehnung des Internets, ist das Internet- oder auch Onlinerecht ein relevantes, allerdings nicht autonomes, Rechtsgebiet geworden. Hiermit müssen sich fast rund um die Uhr Internetbenutzer und Advokate auseinandersetzen, so auch der Anwalt Pforzheim. So auch zahlreiche Advokate aus Esslingen, die sich auf das oben benannte Gebiet konkretisiert haben. Das Rechtsgebiet des Internets geht um Urheberrecht, Verwertungsrecht, Rechteübertragungen, aber auch Wettbewerbsrecht und Straftaten, z.B. bei pornografischen oder rassistischen Internetseiten.

Dazu gehören auch Marken- und Namenrecht oder Datenrecht. Erst Ende der 90er Jahre, als der Umsatz mit kommerziellen Stoffe im Internet immer mehr stieg, war es wichtig, auch für das Internet rechtliche Regelungen zu finden. Zunächst wurde diese Verordnung von den Internetusern nicht positiv aufgenommen. Im Internet sah man gern einen rechtsfreien Raum, in dem angebliche Unsichtbarkeit an der Tagesordnung war.

Hiermit wurde es im Internet mit den legalen Geschäften auch nicht unbedingt ernst genommen. Dies bemerkt der Internetuser auch aktuell leider öfters am im eigenen Klingelbeutel, wenn z.B. Geld für nicht vorhandene Artikel gezahlt wurde. Auch Die Hinterziehung von Bild- und Textdateien ist aktuell stark verbreitet. Spätestens nach unzähligen Viren- und Würmerangriffen auf die heimischen Laptops etc ist klar geworden, dass es ohne rechtliche Regelungen das denkbare Ausmaß übersteigt.

Im Moment ist auch jeder Betreiber einer Internetseite zu einem ordnungsgemäßen Impressum als schuldig anzusehen, was den die nicht genehmigte Nutzung mit Hilfe des Internets verringern soll. Auch das Wettbewerbsrecht gehört zu einem wichtigen Themengebiet im Internetrecht. Es behandelt Wettbewerbshandlungen und Wettbewerbsbeschränkungen und schützt gegen unlauteren Erwerbskampf. Auch sollen Monopole verhindert und eine volkswirtschaftliche Beständigkeit erlangt werden. Es unterstützt dementsprechend dem Erwerbskampf unter den Teilnehmern am Markt mit dem Endziel des freien Wettbewerbs.

Ähnliche Beiträge zum Thema