Kartentricks und Zaubern lernen

Kartentricks (Zaubern) sind sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern sehr beliebt. Es ist gar nicht so schwer, selbst Kartentricks zu erlernen – dazu bedarf es eigentlich nur einiger Grundprinzipien, den sicheren Umgang mit einem Kartenspiel sowie etwas Übung.

Kartenspiele wurde bereits vor der Erfindung des modernen Buchdrucks verwendet. Dabei handelte es sich um mit der Hand bemalte Spielkarten, (Karten) die sich nur gut verdienene Zeitgenossen leisten konnten. Schon sehr früh entdeckten Zauberer und Illusionisten, die zur Unterhaltung des Publikums durch die Dörfer reisten, dass man mit Kartentricks Menschen beeindrucken kann.

Die meisten Kartentricks basieren auf den selben, grundlegenden Prinzipien. Das wichtigste dabei ist, dass man Karten gezielt an bestimmte Positionen im Kartendeck mischen kann. Wenn man diese Technik sicher beherrscht, so dass das Publikum den vorgang nicht bemerkt, hat man die Grundlage zur Vorführung zahlreicher Kartentricks geschaffen. Ein bei Zauberern beliebtes Mittel zur Ablenkung des Publikums ist permanentes Reden. Einerseits unterhält man damit die Zuschauer, andererseits lenkt man sie von den Händen und den Karten ab.

Wer sich nicht so viel Mühe machen möchte, der kann auch auf gezinkte Kartenspiele zurückgreifen. Solche Kartenspiele findet man im Fachhandel für Zaubereibedarf und in einigen Online Shops. Sie dienen dazu, jeweils einige einfache Tricks vorzuführen. Natürlich entfällt mit gezinkten Karten die Spontanität, beim Zusammensein mit Freunden kurzentschlossen einen Kartentrick vorzuführen.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema