Das Handy als Multifunktionsgerät

Kein Mensch läuft heutzutage noch ohne Handy herum. Derzeit sind Mobiltelefone keine reinen Telekommunikationsgeräte mehr. Man kann sie auch durchaus als ein Multifunktionsgerät bezeichnen. Vor allem die Kamera wird häufig und gerne genutzt. Die aktuellen Handys können so gute Bilder machen, das man sich das Geld für eine neue Digitalkamera sparen kann. Abgesehen davon kann man sich auch die Anschaffung eines MP3 Players sparen, da die neuen Handytelefone alle Musikstücke im MP3 Format abspielen können.

Abgesehen davon sind auch Videospiele mit einem Handy möglich. Besonders die aktuelleren Handyspiele sind sehr beliebt. Vor allem bei einer Busfahrt, sorgt ein Handyspiel für Spaß und Unterhaltung. Abgesehen davon kann ein Mobiltelefon auch als Internet Zugangsgerät dienen. Wegen der Vielseitig der heutigen Mobiltelefone, sollte man nur die Anschaffung eines hochwertigen Handys in Erwägung ziehen. Minderwertige Handytelefone verfügen zwar auch über viele Funktionen, führen diese aber in einer schlechten Qualität durch. Zum Beispiel können die erstellten Fotos unscharf oder verwackelt sein.

Ein neues Handy ist jedoch meistens seht teuer. Preisgünstiger ist dafür ein Vertragshandy. Überall wird ein Handyvertrag angeboten. Bevor es aber zu einem Abschluß des Vertrages kommen kann, wird meistens eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Sollte der Verbraucher schon einmal in Zahlungsschwierigkeiten gesteckt haben, ist dies ein großes Problem. Häufig wird der potentielle Kunde dann keinen Vertrag erhalten. Allerdings ist bei manchen hervorragenden Handyanbietern auch ein Handy ohne Bonität im Angebot.

Beispielsweise erhält der Kunde dann eine Prepaid Karte. Ein Handyvertrag ohne Schufaauskunft wird aber ebenfalls teilweise angeboten. Damit man so ein Vertrag erhält, muss man sich einfach an den richtigen Anbieter wenden. Viele Anbieter stellen auf ihrer Homepage weitere Informationen zur Verfügung.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema

Ein Gedanke zu „Das Handy als Multifunktionsgerät

  1. Julia

    Ein Vertragshandy ist zwar zunächst günstiger, aber auf lange Zeit betrachtet kann es auch sehr teuer werden. Gerade seit es massig neue Prepaid-Anbieter gibt, lohnt es sich vielleicht mal auszurechnen, was man beispielsweise bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten an Grundgebühr und anderen Kosten bezahlt.
    Vor ein paar Jahren war es noch so, dass ein Vertrag automatisch niedrigere Minutenpreise bot, aber heute ist die Situation absolut anders. Wer natürlich das allerneueste High-End-Handy oder -Smartphone möchte, ist wahrscheinlich mit einem Vertrag günstiger dran.

Kommentare sind geschlossen.