Die Hochzeitsversicherung, damit der schönste Tag im Leben kein Reinfall wird

Der schönste Tag (Hochzeitsversicherung) im Leben wird aufwändig bis ins kleinste Detail geplant. Aus den verschiedensten Gründen kann es passieren, dass die Hochzeit dann im letzten Moment abgesagt werden muss. Neben diesem Schicksalsschlag sind es vor allem finanzielle Verpflichtungen, die dann wahrgenommen werden müssen. Hier kann eine Hochzeitsversicherung Schutz bieten.

Es kann immer etwas passieren

Es ist der Albtraum eines jeden angehenden Ehepaars. Die Feierlichkeiten zur Hochzeit wurden aufwändig geplant, Unterkünfte gebucht, Einladungen erstellt und verschickt und dennoch muss die Feier kurzfristig abgesagt werden. Natürlich ist es schwer, sich im Rahmen der Hochzeitsplanungen mit diesem Thema auseinanderzusetzen – schließlich möchte man an solch eine Situation am allerwenigsten denken. Und dennoch kann ein Unfall oder schwere Krankheit von Braut oder Bräutigam den Hochzeitstermin kippen. Andere Möglichkeiten zur Absage können Insolvenzen von Restaurants und Hotels oder Unwetterschäden sein. Wenn man einmal darüber nachdenkt, werden sich viele negative Einflüsse finden lassen, die man nicht außer Acht lassen sollte.

Hochzeitsversicherung ist durchaus sinnvoll

Um sich gegen all diese potentiellen Risikofaktoren abzusichern, kann der Abschluss einer Hochzeitsversicherung nützlich sein, denn nahezu alle möglichen Gefahren lassen sich so problemlos abdecken. Besonders, wenn die Hochzeitsfeier sehr groß ausfallen soll, können die Kosten für die Feierlichkeiten schnell 10.000 Euro und mehr betragen. Wird die Hochzeit nun abgesagt, fallen oftmals zusätzliche Stornogebühren seitens des Veranstalters ins Gewicht. Gerade für Hochzeiten in einer solchen Größenordnung ist eine entsprechende Versicherung gut geeignet. Der einmalige Versicherungsbeitrag, der in der Regel zwischen 250 und 400 Euro liegt, dürfte den finanziellen Rahmen kaum sprengen und sichert im Fall des Falles zuverlässig ab. Allerdings wird keine Versicherung die Zahlungen übernehmen, wenn sich das junge Paar aus eigenem Antrieb dazu entscheidet, von der Hochzeit Abstand zu nehmen.

Die richtige Versicherung finden

Im deutschsprachigen Raum ist die Hochzeitsversicherung noch relativ jung. In anderen Ländern, beispielsweise in Großbritannien, gehört sie schon heute selbstverständlich dazu. Da sich bei uns dieser Versicherungszweig noch in den Kinderschuhen befindet, kann er nicht bei jeder beliebigen Versicherungsgesellschaft abgeschlossen werden. Um herauszufinden, welche der großen oder kleineren Versicherungsagenturen eine Hochzeitsversicherung anbieten, lohnt sich immer ein Blick ins Internet. Hier können zudem gleich die Preise und die entsprechenden Leistungen direkt verglichen werden. Zudem können auch online die Vertragsmodalitäten weitestgehend vorbereitet werden, so dass lediglich ein Ortstermin bei einem Versicherungsmakler zur Vertragsunterzeichnung eingeplant werden muss.

Fazit

Niemand wünscht sich, dass der schönste Tag im Leben zum schlimmsten Tag wird. Leider lassen sich Zwischenfälle nicht immer vorhersehen und vermeiden. Um nicht auch finanziell ein Desaster zu erleben, ist besonders bei größer angelegten Hochzeitsfeiern der Abschluss einer Hochzeitsversicherung absolut sinnvoll. Die Preise für eine solche Versicherung sind durchaus moderat und bilden bei der Planung einer Hochzeitsfeier nur einen Bruchteil der Gesamtkosten.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema