Diabetes – Diabetiker brauchen Insulin

Diabetes ist eine weit verbreitete Krankheit (Diabetiker, Insulin) in Deutschland. Nicht nur immer mehr Erwachsene leiden unter Diabetes sondern auch bereits viele Kinder sind betroffen. Die Medizin kennt die Krankheit allerdings nicht erst seit ein paar Jahren. Erste Übermittlungen gibt es schon aus der Antike. Der Name „honigsüßer Durchfluss“ bezeichnete schon im alten Griechenland das Hauptsymptom der Krankheit.

Ein Diabetiker scheidet im Gegensatz zu einem gesunden Menschen Zucker durch den Urin aus. Damals war der „Zucker- Test“ der Ärzte ganz einfach: sie nahmen eine Geschmacksprobe. Allerdings ist Diabetes keine Krankheit, die plötzlich da ist, sondern sich schleichend und über Jahre hinweg entwickelt. Je früher eine Diagnose gestellt wird, desto besser sind die Behandlungsaussichten.

Die Krankheit kann beginnen mit vermehrter Müdigkeit, häufigem Wasserlassen oder auch Juckreiz. Seinen Blutzuckerwert kann sich jeder in einer Apotheke überprüfen lassen. Wenn der Test zu hohe Werte zeigt, sollte man immer einen Arzt aufsuchen. Diabetes muss immer behandelt werden und deshalb sollte man lieber früher als später einen Arzt aufsuchen.

Die Behandlungsmöglichkeiten richten sich bei Diabetes nach der Schwere der Erkrankung. Diabetes wird in so genannte Typen eingeteilt. Nicht alle Patienten müssen deshalb täglich Insulin bekommen. Wenn der Diabetes noch nicht so stark ausgeprägt ist, kann man zum Beispiel mit der richtigen Ernährung gute Behandlungserfolge erzielen. Eins ist aber für alle Patienten gleich: sie müssen ihre Ernährung umstellen.

Spezielle Rezepte für Diabetiker findet man in ausreichender Zahl im Internet oder in verschiedenen Kochbüchern. Auch die Nahrungsmittelindustrie kennt die Probleme der Diabetiker und hat sich auf die wachsende Zahl an Patienten eingestellt. Viele Lebensmittelläden haben auch schon extra Produkte für Diabetiker und das macht die Ernährung noch leichter.

Damit ist die Ernährungsumstellung für Diabetiker nicht mehr so schwierig und sie müssen auf nichts verzichten. So können Rezepte für Diabetiker der ganzen Familie schmecken. Wer sich genauer über Diabetes informieren möchte, kann das im Internet tun oder seinen Arzt befragen. Das Internet bietet eine große Plattform für Diabetiker, so dass sich die Betroffenen informieren und austauschen können.

Artikel Bewertung

Ähnliche Beiträge zum Thema